Details zum Geburtsvorbereitungskurs

Mein Geburtsvorbereitungskurs ist in dieser Form einzigartig. Er ist das Ergebnis von 12 Jahren geburtsvorbereitender Arbeit mit Schwangeren, vieler Fortbildungen aus ganz unterschiedlichen, sich ergänzenden Bereichen und meiner Erfahrung von traumatherapeutischer Arbeit nach schlimmen Geburten. Und nicht zuletzt meiner eigenen jahrzehntelangen Yoga-, Selbsthypnose- und Achtsamkeitspraxis.

Ich bin sehr praktisch und nicht esoterisch veranlagt und genauso ist dieser Kurs, der sich mit jeder einzelnen Teilnehmerin laufend weiterentwickelt und auch in Buchform erscheinen wird. 

Der Anfang

Zunächst einmal schauen wir uns an, wie der physiologische Ablauf einer Geburt so aussieht und wie unterschiedlich dieser sein kann. Welche Kräfte wirken und was passiert da psychisch mit der Gebärenden? Dann mache ich dich mithilfe verschiedener sehr angenehmer Tranceanleitungen und Achtsamkeitsmeditationen mit verschiedenen Möglichkeiten, dich ganz auf bestimmte Wahrnehmungen (Atem, Körper, Gehör und vieles mehr) zu fokussieren bekannt. Dabei besuchen wir dein Baby im Bauch und erkunden deine ganz individuellen Entspannungsmerkmale. Danach üben wir verschiedene Techniken, wie du selbst in diese achtsame Entspannung gehen und den Kontakt zu deinem Baby intensiv erleben kannst. Diese bekommst du als Audiodateien mit nach Hause.

Dann

Nun geht es eingehend um die Bedeutung und um den Umgang mit dem Geburtsschmerz. Woher kommen die Wehen, was stärkt, was vermindert sie, wofür sind sie da, was kann man aus ihnen machen und wie geht das? Hypnose, Atmung, Tönen, Bewegung und Berührung -  du lernst verschiedenste Möglichkeiten und Techniken, das Empfinden von Schmerz zu verändern. Wir beschäftigen uns damit, wie du in den Wehenpausen effektiv Kraft tankst. Wir üben Atemtechniken, die dir während der Geburt helfen, deinen Bauchraum zu entspannen, dich gut zu erden und deinen Beckenboden seine Arbeit machen zu lassen. Auch hierzu bekommst du wieder ÜbungsAudios mit nach Hause.

der Übergang

Nun geht es um Öffnung, um Hingabe, ums Loslassen. Dafür nutzen wir Visualisierungstechniken, beschäftigen uns mit unseren Erwartungen und Ängsten und ihr lernt euren ewig unzufriedenen inneren Kritiker zu integrieren. Wir würdigen den Eintritt in eine neue Lebensphase und den Übergang von euch als Paar zur Familie. Niemandem etwas beweisen müssen, die sexuellen Aspekte einer Geburt erleben dürfen, mit einem Stillstand oder Komplikationen im Geburtsverlauf gut umgehen und das Kind auch wirklich irgendwann rauslassen können - all das sind Themen dieser Stunden. Wir gehen den gesamten Geburtsverlauf durch. Wie kann dein Partner dich wirklich unterstützen, wie könnt ihr euch einen intimen Rahmen schaffen und die Geburt eures Kindes nach euren Wünschen gestalten? Und wie es dann nach der Geburt im Wochenbett weitergehen soll, darüber sprechen wir auch.

Zum Abschluss bekommst du nochmal ganz viele Ressourcen mit, um in der Haltung in die Geburt gehen zu können, die du dir wünscht.