Geburtstrauma - Als wäre es heute...

Manchmal haben Frauen schlimme Geburtserlebnisse.

Wenn dich deine Geburt noch Monate oder sogar Jahre später immer wieder einholt, du sie ganz real immer wieder erlebst, weinen musst, wenn du an deine Geburt denkst und dabei Ohnmachts- oder Schuldgefühle empfindest, ist es nur klug, dieses Erlebnis endlich einmal gut abzuschließen. Das gilt besonders, wenn du wieder schwanger bist und spürst, dass du starke Angst vor der anstehenden Geburt hast.

 

Wir finden die Ressourcen, die du aktuell gebrauchen kannst und statten dich gut damit aus. Dann schauen wir uns im Gespräch und in einer leichten Trance deine Geburt nochmal von dem Zeitpunkt, an dem noch alles in Ordnung war, bis zu dem Zeitpunkt, an dem du wieder Boden unter den Füßen hattest, an. Eine leichte Hypnose bietet die Möglichkeit, dir das Erlebte aus einer guten Distanz - wie einen Film - anzuschauen, und deine Gefühle und Bedürfnisse in der Geburtssituation nachträglich gut zu versorgen. Durch diese neuen starken Erlebnisse, kann das, was emotional und oft auch körperlich noch nicht richtig abgeschlossen war, losgelassen werden und in den Kalender dorthin wandern, wo es hingehört. 

Und ganz nebenbei erhältst du noch viele gute Ideen für deine nächste Geburt.

Man kann die Vergangenheit nicht ändern, aber man kann ihr Neues hinzufügen!